20.03.2019 10:45

Später Nachhall. Lucia Ronchettis Stück für Valer Sabadus

Drei Figuren, gefangen in der Stimme eines besonderen Solisten. Für den Countertenor Valer Sabadus schuf die Komponistin Lucia Ronchetti „Speranze fuggite, sparite da me“, eine Anverwandlung von Francesco Cavallis „Giasone“. Sie wird in der Kölner Philharmonie am 25. März uraufgeführt. Lucia Ronchetti bezeichnet ihre Komposition als „Drammaturgia“ für Countertenor und Ensemble. Aus dem Rückblick erzählt der Text von Giacinto Andrea Cicognini das Erleben von drei Figuren aus der Argonautensage um Orest, Jason und Hypsipyle: ihr Sehnen und Warten, ihre verzweifelte Liebe.