10.02.2016 15:57

Händel in Karlsruhe und Wien

Die Opern von Georg Friedrich Händel erfreuen sich ständig wachsender Beliebtheit. Den Reigen der Händel-Festspiele 2016 eröffnet am 13. Februar das Badische Staatstheater Karlsruhe mit dem eher selten gespielten Arminio in einer Neuinszenierung von Max Emanuel Cencic, der auch die Titelpartie verkörpern wird. George Petrou leitet das griechische Originalklangensemble Armonia Atenea. Gut einen Monat später, am 18. März 2016, geben sich Thomas Hengelbrock und sein Balthasar-Neumann-Ensemble im Theater an der Wien mit Agrippina, Händels erstem durchschlagenden Opernerfolg, die Ehre. Robert Carsen wird diesen frivolen Politthriller aus der römischen Kaiserzeit in Szene setzen.