30.01.2013 09:40

Franz Schuberts "Des Teufels Lustschloss" in Würzburg

Die Bühnenwerke von Franz Schubert stehen nach wie vor im Schatten seines Liedschaffens und seiner Instrumentalmusik. Der Zauberoper Des Teufels Lustschloss gibt nun das Mainfranken Theater Würzburg eine neue Chance.

Schubert vertonte diesen gewichtigen Dreiakter nach einer Vorlage August von Kotzebues mit nur 17 Jahren, gleichsam im Angesicht seines Mentors Antonio Salieri. Premiere von Peter P. Pachls Neuinszenierung war am 16. Februar 2013. Es dirigierte der Würzburger GMD Enrico Calesso, auf der Basis des Aufführungsmaterials der Neuen Schubert-Ausgabe.